Skip to main content
Transportlogistik wird zukunftsbereit

Transportlogistik wird zukunftsbereit

Nachhaltigkeit dank der BlueLOGICO® Fahrstilbewertung

Lesezeit: 5 Minuten | Montag, 04. Okt. 2021

Europa und der Green Deal 

Seit Juli 2021 ist Klimaschutz in Europa Gesetz - Europa soll bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent der Welt sein. Der Transportsektor ist in Europa für mehr als 27% der CO₂-Emissionen verantwortlich - innerhalb dieser Gruppe ist der Straßengüterverkehr der größte Vebraucher. Anstatt mit kurzsichtigen Vorwürfen zu reagieren, braucht es kreative und selbstbewusste Lösungen für das Transportwesen. (Es sei an dieser Stelle nur die momentane Situation in Großbritannien erwähnt, die aufzeigt, welche Auswirkungen es auf die gesamte Gesellschaft hat, wenn der Straßengüterverkehr steht). 

Einer der Lösungsansätze der EU, um die Klimaziele bis 2050 zu erreichen, besteht in dem ETS (Emissions Trading System) für Konzerne. Das ETS ist, simpel erklärt, ein System innerhalb dessen Konzerne mit Zertifikaten versehen werden, die sie berechtigen, eine gewisse Menge an CO₂ zu verbrauchen. Diese Zertifikate können allerdings getauscht und verkauft werden - so entsteht ein finanzieller Anreiz für Unternehmer:innen den Verbrauch zu senken. Das ETS ist im Moment nicht für den Transportsektor gültig, aber was nicht ist, kann noch werden - spätestens dann ist es für die Transportbranche von großem finanziellen Vorteil CO₂-Emissionen einzusparen. 

Digitalisierung nutzen - keine ungenützten Potentiale auf der Strecke lassen!

Viele Wege führen nach Rom und viele Wege können parallel begangen werden, um eine nachhaltige Zukunft und einem sauberen Planeten für unsere Kinder zu gewährleisten. Dank der Digitalisierung stehen uns viele dieser Wege gleichzeitig offen, wir müssen die Chancen nur nutzen. 

Die digitalen Formulare in BlueLOGICO® können zum Beispiel den unnötigen Papierverbrauch drastisch senken. Die Auswirkungen auf die Umwelt sind allerdings vergleichsweise klein zur Möglichkeit der Reduzierung des CO₂-Verbrauchs, der durch die Implementierung der Fahrstilbewertung von BlueLOGICO entsteht. 

Wie ein kleines Grafik-Widget die Welt rettet 

Im ersten Moment klingt dieser Vorschlag absurd: was soll die Fahrstilbewertung mit Kostensenkung und CO₂ Einsparung zu tun haben? Einige unserer Kunden:innen veranstalten einen Wettbewerb für ihre Fahrer:innen, um mit viel Spaß und Augenzwinkern alle Mitarbeiter:innen zu motivieren. Das hat nicht nur zu einer deutlichen Senkung des Verbrauchs geführt, sondern auch noch das Teamfeeling gestärkt!

BlueLOGICO® bietet die Möglichkeit unterschiedliche Parameter für unterschiedliche Fahrzeuggruppen festzulegen - nur so können sich Lieferant:innen innerhalb eines Stadtgebiets mit LKW-Fahrer:innen des Straßengüterverkehrs fair messen. Fahrer:innen können in der TEOS -App auf ihren eigenen Tablets oder Handys ihre Fahrstilbewertung jederzeit einsehen und bekommen gleichzeitig Empfehlungen, wie sie Ihren Stil verbessern können. 

Die Umsetzung dieses Wettkampfs hat nicht nur die Fahrer:innen motiviert, sondern auch spannende Potentiale zur Kostensenkung aufgeworfen. So konnten Kund:innen zum Beispiel einen massiven Anstieg der unnötigen Standlaufzeiten in den Wintermonaten beobachten. Nachdem daraufhin Standheizungen in die Fahrzeuge eingebaut wurden, sanken die Standlaufzeiten wieder drastisch - und damit auch CO₂ Verbrauch und Kosten. 

Wenn man sich die Fahrtstilbewertungen von BlueLOGICO® genauer ansieht, erfährt man aber auch viele weitere wichtige Bereiche, bei denen massiv gespart werden kann. Als Beispiel dafür sei die Tempomatnutzung genannt. Moderne Tempomatsysteme helfen sehr effektiv Treibstoff zu sparen - dazu müssen sie aber auch eingeschaltet sein. Auswertungen darüber in Kombination mit z.B. Höhenprofilen sagen sehr viel über den Umgang der Fahrer:innen mit den Tempomaten aus und schaffen Erkenntnis über weitere Einsparungspotenziale.

Wenn Sie beginnen möchten, sich näher mit dem Thema CO2 Verbrauch zu befassen, bietet BlueLOGICO® weitere Features zum Erkenntnisgewinn, wie zum Beispiel das Modul „CO₂ Berechnung“. Hier können Sie Ihren ökologischen Fußabdruck bereits nach der Gesetzgebung der DIN 16258 ermitteln! 

Zusammengefasst: In den nächsten Jahren werden viele EU-Verordnungen für die Transportbranche erlassen werden, um das Klimaziel der Klimaneutralität der EU bis 2050 erreichen zu können. Mit BlueLOGICO® können Sie Ihr Unternehmen mit wenig Schritten schon heute ein klein wenig fitter für die Zukunft machen - nur so haben wir die Chance unseren Kindern einen sauberen Planeten zu hinterlassen!

#Telematik #BlueLOGICO #TachoEASY #LKW #Diposition

Folge uns auf Social Media!

Weitere News, die Sie interessieren könnten

  • Was ist Telematik?

    Heute starten wir mit unserer Wissensreihe zum Thema Telematik. In unserem heutigen und ersten Be...
  • De-minimis 2019

    Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) unterstützt auch dieses Jahr wieder Unternehmer mit eigenem ...
  • TEOS® Ihr intelligenter Assistent

    TEOS® ist die mit allen TachoEASY Software-Modulen verknüpfte künstliche Intelligenz zur vereinfa...
  • Gesetzliche Anforderungen einfach erfüllen mit TachoLOG®

    Das Transportgewerbe ist einer Vielzahl von gesetzlichen Regelungen zur Überwachung der Lenk-, Ar...
  • Welche Funktionen besitzen gute Telematiksysteme? #1

    Es gibt eine Vielzahl von Telematiksystemen auf dem Markt. In unserer Wissensreihe stellen wir Ih...
  • Webinar: Warum Papier und Excel im Flottenmanagement nichts mehr zu suchen haben

    Ein modernes Fuhrparkmanagement bietet Unternehmen aus Transport & Logistik die Möglichkeit, ...
  • Ermitteln Sie die Maut-Kosten für Ihre Touren ganz einfach

    Exakte Mautkalkulation mit dem Maut-Modul in BlueLOGICO® Mit dem neuen Mautrechner von TachoEASY...
  • Tag eins auf der transport logistic in München

    Heute Morgen um 9 Uhr hat die Messe München die Tore für Besucher aus aller Welt geöffnet und die...
  • Klimapaket: Das müssen Sie wissen

    Die Bundesregierung will den Treibhausgas-Ausstoß effizient reduzieren und weitet daher die CO₂-B...
  • Auswirkungen des Coronavirus auf die Transportkette

    Weltweit haben sich bereits über 80.000 Personen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert und in ...