Skip to main content
Neue Software für LKW-Tachokontrollen bei der österreichischen Polizei

Neue Software für LKW-Tachokontrollen bei der österreichischen Polizei

Verkehrskontroll-System von TachoEASY gewinnt Ausschreibung der BBG

Lesezeit: 3 Minuten | Montag, 02. Okt. 2023

Die Bundesbeschaffungsgesellschaft hat entschieden, dass die Behördensoftware PSK II Austria künftig zum digitalen Werkzeugkasten der österreichischen Exekutive gehört. Das leistungsfähige Verkehrskontrollsystem ist in Europa etabliert und wird derzeit von TachoEASY für die österreichischen Polizeibehörden veredelt. Lesen Sie hier, welche Faktoren zur Entscheidung der BBG geführt haben.

„Mit dem Gewinn der BBG-Ausschreibung hat TachoEASY einen einzigartigen Brückenschlag für alle Kontrollbehörden in Österreich ermöglicht, die sukzessive auf die Systeme des Unternehmens umsteigen werden. Das betrifft in einem ersten Schritt die österreichische Polizei. Danach folgen das Arbeitsinspektorat und die Finanzpolizei“, sagt ChefInsp Gerhard Fassolder, der im Innenministerium für den Schwerverkehr zuständig ist. Konkret realisiert die TachoEASY Group, die in den letzten Jahren viel Know-how aus Projekten mit europäischen Behörden sammeln konnte, derzeit das PSK II Austria. Das Pöttelsdorfer Unternehmen verfügt über Expertenwissen aus mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreicher Entwicklungsarbeit im Bereich Tachographen- und Archivierungssoftware und gilt als österreichischer Marktführer für digitale Tachodatenarchivierungslösungen. „Diese Faktoren haben sicherlich eine große Rolle bei der Entscheidung der BBG gespielt, uns mit der praktischen Umsetzung von PSK II Austria zu beauftragen. Eine solche Aufgabe für unser Heimatland durchführen zu dürfen, erfüllt uns mit Stolz und Freude“, so Gerhard J. Mairhofer, Geschäftsführer von TachoEASY.

.         

Rollout-Termin rückt näher

Im Rahmen der Ausschreibung der BBG stellte sich kurz vor dem Jahreswechsel 2022/23 heraus, dass die Software von TachoEASY den umfangreichen Anforderungskatalog der Bundesbeschaffungsgesellschaft am besten abdeckt. Es folgten Wochen und Monate intensiver Programmier- und Entwicklungsarbeit, in denen die Software-Ingenieure von TachoEASY damit begannen, die Systemlösung PSK II Austria an die konkreten Anforderungen der österreichischen Polizeibehörden anzupassen. Die Voraussetzungen für eine zügige Umsetzung waren dabei von Anfang an geradezu ideal: Die TachoEASY-Experten konnten dabei direkt auf das Know-how ihrer deutschen Kolleginnen und Kollegen vom Softwarebüro Zauner GmbH & Co KG zurückgreifen, die die Software bereits seit mehreren Jahren als Werkzeug für die digital unterstützte Verkehrskontrolle betreuen. Heute ist die Adaptierung bereits weitestgehend abgeschlossen und der Termin für den Rollout von PSK II Austria rückt näher.

Mit der Einführung von PSK II Austria steht der österreichischen Exekutive eine der derzeit führenden Systemlösungen für den Abgleich und die Auswertung von Fahrer- und Fahrzeugdaten im Rahmen von Verkehrskontrollen zur Verfügung. Der Leistungsumfang der Software umfasst alle Funktionen und Dienste, die Polizistinnen und Polizisten benötigen, um effiziente Verkehrskontrollen durchführen zu können. Neben Funktionen zur Erfassung aller relevanten Daten und Analysetools zur Erkennung von Verstößen und Manipulationen bietet PSK II Austria alles, was zur raschen Erstellung von Akten und Anzeigen notwendig ist: Rasche Datenaufbereitung, Visualisierung der Kontrollergebnisse, intuitive Menüführung - dies und vieles mehr wird die Arbeit der Beamten spürbar erleichtern. Die Rechts- und Beweissicherheit der Auswertungen ist gewährleistet, da die Anpassung der Software an die österreichischen Gegebenheiten konsequent auf Basis der aktuellen Rechtsprechung erfolgt.

Teil des PSK II Austria ist auch die Möglichkeit, Daten aus der Dedicated Short Range Communication (DSRC) zu verarbeiten. Der intelligente Tachograph, der DTCO 4.0 - seit 2019 auf dem Markt - verfügt über eine integrierte DSRC-Schnittstelle, die den Abruf von Informationen bei einer Straßenkontrolle ermöglicht. So kann ein Lkw während der Fahrt oder im Vorbeifahren kontrolliert werden. . Per Funk wird über die DSRC-Schnittstelle des DTCO 4.0 ein definierter Mindestumfang an Daten an die kontrollierenden Beamten vor Ort übertragen. Das auf einem dreibeinigen Teleskoparm in ca. 2 m Höhe montierte Gerät kommuniziert über eine Bluetooth-Schnittstelle mit dem intelligenten Tachographen und liest in Millisekunden 25 verschiedene Parameter aus, die sofort auf mögliche sicherheitsrelevante Verdachtsmomente hinweisen. Es werden ausschließlich Fahrzeugdaten und Informationen über Sicherheitsverstöße und aufgetretene Fehlfunktionen abgefragt. Dadurch können die Kontrollbehörden gezielter vorgehen und eine sinnvolle Vorauswahl treffen.

tacholog²-Anwender im Vorteil

Grund zur Freude über die Wahl der BBG haben auch die Anwender von tacholog2, der Tachodaten-Archivierungssoftware von TachoEASY. Denn mit Einführung von PSK II Austria werden sie in ihrem System mit dem gleichen Zeitstrahl arbeiten wie die österreichischen Kontrollorgane. Mit anderen Worten: Sie nutzen die gleiche Form der Datenaufbereitung und das gleiche Visualisierungstool wie die sanktionierende Behörde. Das schafft Transparenz und bietet den Spediteuren und Transporteuren ein hohes Maß an Rechtssicherheit. Die Beamten hingegen können aus der Zeitstrahl-Ansicht heraus die Aktivitäten der Fahrer im gewählten Prüfzeitraum grafisch darstellen sowie Daten einsehen und Berichte, Verstoßlisten, Bilder aus der Beweissicherung und andere Dokumente auswählen. Ein weiteres wichtiges Feature ist die Möglichkeit der Unfallauswertung für Gerichte/Behörden. PSK II Austria stellt zudem Belehrungsformulare in allen europäischen Sprachen bereit und ermöglicht das Anlegen individueller Berichte.

PSK II Austria von TachoEASY lässt sich auf Tablets, PC und Notebooks mit den Betriebssystemen MS-Windows und MacOS nutzen. Um die uneingeschränkte Mobilität der Ordnungsbehörden zu ermöglichen, ist das System zudem auf die Betriebssysteme IOS und Android abgestimmt. 

(von li. n. re.): Johannes Binder, Entwicklungsleiter von TachoEASY neben Hubert Petz, dem Abteilungsinspektor BMI und Bundestrainer Schwerverkehr. Daneben Gerhard Fassolder, ChefInspektor BMI und Hauptsachbearbeiter Schwerverkehr und Gerhard J. Mairhofer, Geschäftsführer von TachoEASY.

#behörde #neuesvonuns #pskIIat #softwareausösterreich

Folge uns auf Social Media!

Weitere News, die Sie interessieren könnten

  • Neue Software für LKW-Tachokontrollen bei der österreichischen Polizei

    Die Bundesbeschaffungsgesellschaft hat entschieden, dass die Behördensoftware PSK II Austria künf...
  • Gesetzliche Anforderungen einfach erfüllen mit TachoLOG®

    Das Transportgewerbe ist einer Vielzahl von gesetzlichen Regelungen zur Überwachung der Lenk-, Ar...
  • Was ist Telematik?

    Heute starten wir mit unserer Wissensreihe zum Thema Telematik. In unserem heutigen und ersten Be...
  • Treffen wir Sie auf dem Oberland Trucker Treffen?

    Das Oberland Trucker Treffen Das Oberland Trucker Treffen geht in die 4. runde und findet am 07....
  • Digitale Zukunft und heimatliches Brauchtum

    Digitale Zukunft und heimatliches Brauchtum? Auf der Neuen Messe in Rosenheim kommt beides zusamm...
  • So personalisieren Sie Arbeitsflächen und Ansichten in BlueLOGICO®

    Die Telematik- und Dispositionssoftware BlueLOGICO® bietet eine völlig frei definierbare Arbeitsf...
  • Ermitteln Sie die Maut-Kosten für Ihre Touren ganz einfach

    Exakte Mautkalkulation mit dem Maut-Modul in BlueLOGICO® Mit dem neuen Mautrechner von TachoEASY...
  • Tag eins auf der transport logistic in München

    Heute Morgen um 9 Uhr hat die Messe München die Tore für Besucher aus aller Welt geöffnet und die...
  • Out now: tacholog²

    Mehr als nur die rechtskonforme Tachodatenarchivierung Wir freuen uns sehr, dass unsere neue aus...
  • Was versteht man unter einem ganzheitlichen Telematiksystem? #2

    Im letzten Beitragen haben wir besprochen, dass der Prozess vieler Verkehrsunternehmen grob in 6 ...