Skip to main content
Wiener Neustadt: Neues elektronisches Flottenmanagement für den Fuhrpark

Wiener Neustadt: Neues elektronisches Flottenmanagement für den Fuhrpark

Die optimale Lösung für Entsorger

Lesezeit: 3 Minuten | Montag, 11. Nov. 2019

Gemeinsam mit der Firma TachoEASY und der Fachhochschule Wiener Neustadt arbeitet die Abfallwirtschaft der Stadt Wiener Neustadt derzeit an einem elektronischen Flottenmanagement für den Fuhrpark, das kurz vor der Fertigstellung ist. Demnach sollen künftig alle Fahrzeuge mit einem Routenführungsprogramm zur Darstellung und Optimierung der Routen ausgestattet werden.

"Die Abfallwirtschaft der Stadt Wiener Neustadt verfügt über eine Müllfahrzeugflotte von 20 Fahrzeugen und ist derzeit mit knapp über 200 verschiedenen Touren ausgelastet. Durch die Komplexität und das ständige Wachstum unseres Verbandes wird dieser Schritt notwendig. Zukünftig kann der Fahrer mit seiner Mannschaft über ein Mobiltelefon oder Tablet in Echtzeit mit dem Disponenten kommunizieren. Dadurch kann nachvollzogen werden, ob Mülltonnen bereits geleert sind oder noch zur Leerung gelangen müssen. Kaputte oder nicht bereitgestellte Mülltonnen können erfasst und somit ein perfektes Beschwerdemanagement eingerichtet werden."

-erklärt der zuständige Stadtrat LAbg. Franz Dinhobl

Das Besondere ist weiters, dass jeder Mistkübel standortgemäß nach Adresse erfasst ist und in der Routenführung aufgezeichnet wird. Auf den Strecken mit teilweise zwischen 600 bis 900 Zielorten in Form von Mülltonnen oder Müllsäcken ist es somit auch ortsunkundigeren Kraftfahrern in Zukunft möglich, versteckte Müllgefäße oder Örtlichkeiten zu finden.

Derzeit wird das System bereits in der Stadt Wiener Neustadt eingesetzt und soll bis Jahresende auf alle Fahrzeuge, die im Bezirk Wiener Neustadt unterwegs sind, ausgedehnt werden.

Bild (Stadt Wiener Neustadt/Weller, v.l.n.r.): Udo Wiesmüller (Betriebsleiter Abfallwirtschaft), Christian Culik und Gerhard J. Mairhofer (beide TachoEASY GmbH), LAbg. Stadtrat Franz Dinhobl, Peter Hirsch (WNSKS Abfallwirtschaft) sowie Christoph Pöstinger und Martin Romauch (beide Fachhochschule Wiener Neustadt) präsentieren das neue System.

#TachoEASY #Telematik #BlueLOGICO #TachoEASY #LKW #Entsorger #Disposition

Folge uns auf Social Media!

Weitere News, die Sie interessieren könnten

  • Achtung: Vermeiden Sie Probleme mit dem RDL!

    Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,  wir möchten Sie mit diesem Artikel über ein potentielles Pro...
  • Ihr All-In-One Partner in Sachen Fuhrparkmanagement

    Das Jahr 2020 hat nicht nur in unserer Branche viele Veränderungen gebracht. Neue Situationen bed...
  • De-minimis 2019

    Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) unterstützt auch dieses Jahr wieder Unternehmer mit eigenem ...
  • Vom LKW-Fahrer zum Disponenten

    „Eigentlich hat mich mein bester Freund nach dem Bundesheer mit dem Diesel-Virus angesteckt“. Für...
  • Führerscheinkontrolle mit sicherem Abstand

    Die Corona-bedingten Hygiene- und Sicherheitsauflagen werden uns noch geraume Zeit begleiten. Auc...
  • Out now: tacholog²

    Mehr als nur die rechtskonforme Tachodatenarchivierung Wir freuen uns sehr, dass unsere neue aus...
  • TachoEASY empfehlen lohnt sich!

    Als Unternehmer TachoEASY Produkte empfehlen Niemand kennt unsere Produkte so gut, wie Sie als K...
  • So verbessern Sie die Zusammenarbeit mit Ihren Fahrern

    Der saubere Austausch von Informationen und die richtige Kommunikation mit den Kollegen ist das A...
  • Exakte Mautkalkulation mit dem Maut-Modul in BlueLOGICO®

    Exakte Mautkalkulation mit dem Maut-Modul in BlueLOGICO® Darauf haben viele Betreiber von Fuhrpa...
  • Heldinnen und Helden des Alltags - Wir sagen DANKE!

    Die aufgrund der Corona-Krise auferlegte Ausgangsbeschränkung verlangt von den Bürgern die sozial...